fasching

Zurück

Fasching in München

Viele Gründe warum der Fasching in  München schöner als im Rheinland ist, den Münchner sind „ollewei“ narrisch gut drauf.

Gesammelt, zusammengestellt und aufgeschrieben © Brigitte Obermaier, München, 2003-02-02

Tänzerin

Tanz der Marktfrauen

Fasching in München

Wussten sie, dass die Narren die Landeshauptstadt München fest im Griff haben und das jedes Jahr. Pünktlich zur Weiberfastnacht präsentiert sich die weiss-blaue-Metropole im Ausnahmezustand. So narrisch, so ausgelassen, so hemmungslos wie immer dürfen die Faschings-Freunde in München die tollen Tage feiern.

 

Wussten sie, dass die Münchner  Narren an der Isar sich nicht hinter den Jecken vom Rhein verstecken müssen.

 

Wussten sie, dass der Fasching in München am 11.11. pünktlich um 11:11 Uhr beginnt. 

Wussten sie, dass der Fasching in München länger dauert?

... in München länger als in Köln und im Rheinland dauert. Während der Karneval in Köln seinen Höhepunkt am Rosenmontag erreicht, geht’s bei mit dem Tanz der Marktfrauen am Faschingsdienstag erst richtig los.

 

Wussten sie, dass der Fasching ein Münchner ist?

..... ein Münchner ist, weil’s  im Münchner Telefonbuch 18 Fasching’s gibt, aber in Köln und im Rheinland  keinen einzigen Karneval. In ganz Köln gibt’s nicht einen Herrn Karneval und lediglich nur eine Frau Fasching lebt in der Rhein-Metropole. Ein bisschen wenig für die Kölner Karnevals-Hochburg.

 

Wussten sie, dass der Fasching in München durch Nahkampf ausgetragen wird?

... In Köln und im Rheinland wird gelabert, in München getanzt und geflirtet. Büttenreden kennt man in der Landeshauptstadt nur aus dem Fernsehen. Zum Glück! Denn bei uns geht’s gleich in den Nahkampf auf’s Parkett.

  

Wussten sie, dass die Münchner spannendere Krapfen haben als die Kölner und im Rheinländer zahnschädigende Kamellen.

... Es ist jedes Mal eine Überraschung: Was ist drin im Krapfen? Vanillecreme, Aprikosenmarmelade – oder doch wieder Senf? Bei den Kamellen ist das anders. Spätestens nach fünf Sekunden ist die Spannung abgerauscht und jeder weiß was er im Mund hat. Und das ist auch noch schlecht für die Zähne. 

 

Wussten sie, dass der Fasching Tradition in Bayern hat?

..... weil der „Lumpige Donnerstag“ in Bayern eine längere Tradition hat, als die Weiberfasnacht in Köln und im Rheinland. Der Fasching in Bayern geht auf eine uralte Tradition zurück. Auch wenn’s weh tut: Im Freistaat Bayern feierte man schon Fasching, als die Kölner noch nicht mal Klüngel kannten.

 

 

Wussten sie, dass der Fasching in München mit seinen 1,3 Millionen Einwohnern deutlich mehr Narren beheimatet als Köln. Während die weiss-blaue Metropole schon lange die Ein-Millionen-Einwohner-Marke überschritten hat, kämpft die Stadt am Rhein „verzweifelt“ darum, siebenstellig zu bleiben. Dazu laden sie haufenweise Touristen ein, damit es nach mehr aussieht.

Wussten sie, dass der Fasching in Bayern mehr Genuss statt Kölsch hat, weil beim Kölner Karneval unzählige Gläser Kölsch braucht, um in Schwung zu kommen. Ein kurzer Blick, ein großer Schluck – und schon ist das 0,2-Liter-Kölsch-Glas leer. Ganz anders in München: Eine Mass hält auch im Fasching einfach länger durch.

Wussten sie, dass der Fasching

..... weil die Kölner eine Lederhose schon für ein originelles Karnevals-Kostüm hatten. Ob im Baby-Kostüm oder im Schottenrock – die Münchner verkleiden sich gern. Während die Rheinländern die bayerische Lederhose als Kostüm reicht, sind in München 2003 die Schröder- und Stoiber-Masken schon seit Wochen ausverkauft. Und auch in den anderen Kostümläden geht’s heiss her. Ob das am Rhein genauso ist? Bestimmt nicht, denn da haben alle ein Funkenmariechen-Kleid an. Ist das originell?

Wussten sie, dass der Fasching  - Alaaf? Oh mei - ... weil das  „Oh mei, oh mei“ der Damischen Ritter auf bayrisch viel herzlicher klingt als „Alaaf“ auf kölsch. Er bringt selbst den Oberbürgermeister zum Lachen. Wenn Herzog Kasimir von den Damischen Rittern loslegt, bleibt kein Auge trocken. „Die Narren haben’s heuer 2002/2003 nicht leicht, die politische Konkurrenz ist gross“, scherzte er zuletzt beim Neujahrsempfang der Prinzenpaare im Rathaus.

 

Wussten sie, dass der Faschings-Klamauk out ist.

... Weil Karl Valentin mehr Humor im kleinen Finger  hat als Tünnes und Schäl im ganzen Körper. Karl Valentin war der grösste Volkskomiker des 20. Jahrhunderts. Das Valentins-Musäum im Isartor zeigt noch heute den NAGEL, an dem  er seinen anfänglichen Schreinberuf an den Nagel hängte, um auf der Bühne einen umwerfenden Komödianten zu geben.

 

 



Wussten sie, dass der Fasching in München bzw. die Aussagen von mir, die in einer Münchner Boulevardzeitung  genau aufgegliedert wurden, alle mit einem Augenzwinkern zu betrachten sind.

           

                                              

 

                                   

 

2003

Wussten sie, dass Miss Zauberblume die tollen Faschingsorden „Reihe Josef Wahl Morisken“ bisher alle bekommen hat.

wussten sie, dass ich darauf sehr stolz bin !!!

      

2000                              2001                         2002

 

siehe auch: http://www.wuermesia.de/Ueberblick/Orden/orden.html

Ich werde noch einiges zum Fasching zusammentragen -

 

hier könnt ihr das durch die Webcam sehen

Webcam am Münchner Viktualienmarkt
... Der Viktualienmarkt (sprich »Fiktualienmarkt«) ist Münchens größter Lebensmittelmarkt,
Rund um den Maibaum bieten gestandene Marktfrauen bündelweise ...
Beschreibung: Blick auf den Viktualienmarkt von der Blumenstraße aus.

Viktualienmarkt
Gleich hinter dem Marienplatz gelegen. Frische Ware am "Marktstandl" einkaufen - hier am traditionsreichsten in ganz München. Viel Tradition auch im Altstadt-Drumherum. Location-->
VIKTUALIENMARKT

Hinweis : dieser Link ist  zu finden unter http://www.muenchen-online.de/index2.html 

> Viktualienmarkt

 

Link-Hinweis siehe: Impressum http://www.zauberblume.net/11593.html

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Haupthomepage

 

 

 

 

 

 


 



Datenschutzerklärung
Eigene Webseite von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!